Skandalurteil in Grevesmühlen: Justiz schützt Leute, die Sex mit Kindern wollen

Der NPD-Landtagsabgeordnete David Petereit wurde am 23.Februar vom Amtsgericht Grevesmühlen verurteilt, weil er gegen Pädophile „gehetzt“ haben soll.

10440683_575092455936762_8837606458227831980_nPädophile sind Leute, die Sex mit Kindern wollen. Die Kriminellen unter ihnen vergehen sich sogar an Kindern oder beschaffen sich kinderpornographisches Material. Trotzdem werden sie von der Justiz als „schützenswerte inländische Bevölkerungsgruppe“ angesehen.

Wörtlich heißt es in dem von der Staatsanwaltschaft beantragten und vom Amtsgericht Grevesmühlen gegen David Petereit erlassenen Strafbefehl:“ Pädophilie ist in der Internationalen Statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) unter ICD-10 F 65.4 als psychische Störung aufgeführt, womit sich der Gewaltaufruf gegen eine inländische Bevölkerungsgruppe, die psychisch krank ist und der Behandlung bedarf, bevor es zu Übergriffen auf Kinder kommt, richtet“.

Mit anderen Worten: In den Augen der BRD-Justiz sind Kinderschänder also arme, bedauernswerte Kranke. Wenn einer ein Kind vergewaltigt, dann nur, weil man ihn nicht richtig behandelt hat, was natürlich nicht seine Schuld ist. Wer demzufolge etwas gegen diese „Menschen mit pädophilen Neigungen“ (der politisch korrekte Begriff) zu sagen wagt, der riskiert, als Krimineller verfolgt zu werden.

David Petereit soll eine Geldstrafe von 10 000 Euro zahlen und gälte, wenn das Urteil rechtskräftig wäre, als Vorbestrafter. Dem ehemaligen SPD-Spitzenpolitiker Sebastian Edathy hingegen, der gerade wegen des Vorwurfs des Konsums von Kinderpornografie vor Gericht steht, wird eine Einstellung des Verfahrens angeboten, sofern er die Freundlichkeit haben sollte, ein Geständnis abzulegen. Kindervergewaltiger bekommen Bewährung. Kinderpornographen kommen ohne Verurteilung mit einer Einstellung davon.

Aber Kritiker von Kinderschändern und anderen Pädophilen wie David Petereit bekommen „die volle Härte des Gesetzes“ zu spüren. Ein Staat, der sich so für Leute einsetzt, die Sex mit Kindern wollen, sollte sich ein neues Volk suchen. Alle Menschen, die noch normal empfinden, können so einen Staat nur voller Abscheu ablehnen.

David Petereit hat natürlich Berufung gegen das Urteil eingelegt. So etwas darf man sich nicht gefallen lassen, auch wenn Typen wie Edathy bei der Justiz natürlich auf mehr Wohlwollen hoffen dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.